Justitius

Justitius-2016a_png-nfr

Justitus fragt ist eine Artikelserie, die Einzelfälle herausgreift und beleuchtet.

Jeder Autor, der die Artikel verfasst unterschreibt mit – Euer Justitius –
und kennzeichnet seinen Artikel mit seinem Handzeichen.

.

Wer Lust hat, juristische Fragen aufzuwerfen, ist eingeladen,
hier als Autor mitzuwirken.

Euer Justitius

.   
.   
.   
:

Teile diesen Artikel mit anderen : Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Facebook
  • XING
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MyShare
  • MySpace
  • MisterWong
  • Webnews
  • email
  • Print

4 Kommentare zu Justitius

  1. Ricarda sagt:

    Hallo maske,

    wollte man alle Justizirrtümer zusammentragen, würden wir zu Lebzeiten damit nicht zu Ende kommen. Dennoch wollen wir hier gern Fälle aufgreifen.

  2. maske sagt:

    ach ja, und dann war da noch der fall von nichtehelicher beziehung, wo der mann nach beendigung der beziehung mit gewalt die gemeinsam angeschafften vermögenswerte durch körperverletzung, deren anzeige natürlich eingestellt wurde, einfach mitgenommen hat….bin mal gespannt, was aus der anzeige des betrügers wegen unterschlagung „seiner“ darüber hinaus(vom opfer einbehaltenen) nicht durch geforderte ausgleichszahlung ausgelösten sachen wird….

  3. maske sagt:

    high….endlich!….habe selber seit langen meine „erfahrungen“ mit der justiz, und bemerke in den letzten jahren, wie die unzufriedenheit in meinem umfeld in diesem zusammenhang wächst….sei es, weil jemand wegen mietmobbing durch fehlurteil seine wohnung verliert(gleich zweimal, in beiden fällen ging es um pflegende kinder von alten menschen, die die hilfe ihrer kinder dringend benötigen(eine mutter ist bereits vor kurzem an den folgen von schimmel in der wohnung verstorben(allerdings vorher die wohnung durch kündigung verloren, vermieter hat immer geleugnet trotz nachweis, dass schwarzschimmel in der wohnung sei, hat also nichts getan um mangel zu beheben)), ….sei es dass jemand eine abfindung nach fast vierzig jahren arbeit durch kündigung und fehlverhalten des eigenen anwalts auf ein minimum reduziert wurde, (dadurch jetzt im alter sozialfall, der wohnungsverlust konnte mit viel energie noch abgewendet werden), ….sei es, dass jemand das sorgerecht für sein kind verliert, weil er zu „alt“ ist, obwohl er wesentlich bessere umgebungs- und sozialbedingungen als der nun sorgende bieten konnte(enger wohnraum mit sozial prekären verhältnissen), ….sei es, dass jugendamt trotz nachgewiesener rechtzeitiger anmeldung eines kindes ein bußgeldverfahren vor gericht gewonnen hat, ….sei es, dass jemand einen hohen verlust durch privatinsolvenz seines schuldners hinnehmen muss, trotz nachgewiesener schwarzarbeit, ….sei es dass betreute von ihren betreuern ausgeplündert werden mit absegnung des gerichts(auch mindestens drei fälle) und sich auch nicht gegen diese „grauzone“ wehren können, ….sei es, dass vor verwaltungsgerichten prozesse hin und herlaufen, weil die stadt an die bauanträge immer wieder neue geänderte forderungen stellt, ….sei es, dass ein patent nicht durchkommt mit der begründung, dass es ja schon erfunden war, was nicht stimmte….usw. alle fälle in den letzten jahren und nur in meinem kleinen bescheidenen umfeld, und ich bin in dieser zeit nicht in eine andere stadt gezogen….beschwerden und widersprüche laufen ins leere, man bekommt nur noch zusätzliche kosten aufgebrummt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.